Über die Entstehung der Osteopathie

In 1874 wurde die Osteopathie durch A.T.Still gegründet. Nach mehreren erfolgreichen Jahren in der Praxis, entwarf er ein Konzept der umfassenden medizinischen Behandlung, welches er Osteopathie nannte.

1892 : Gründung der ASO American School of Osteopathy in Kirksville, Missouri, durch A.T.Still

1897: In Missuri wird die staatliche Lizenz für Ärzte eingeführt

1900: John Martin Littlejohn eröffnet das American College of Osteopathy in Chicago

1909: Wird die Osteopathic Healthcare in Australien iniziert

1913: J.M. Littlejohn zieht zurück nach Großbritannien

1917: Gründung der Britisch School of Osteopathy in Großbritannien durch J.M. Littlejohn, Beginn der Osteopathie in Europa

Ab 1930 Verbreitung der Osteopathie in Europa und Australasien

1940 Ausweitung der visceralen Osteopathie durch H.V.Hoover, M.D. Young und J.P.Barral 

1998: Gründung der OSD Osteopathie Schule Deutschland, welche dank des unermüdlichen Einsatzes ihres Gründers und seiner Fähigkeiten als Schriftsteller zur Ausbreitung dieser Wissenschaft in Deutschland beiträgt.

 

Einer von Still’s bekanntesten Schüler, Dr. W.G. Sutherland (1873- 1954), war ein Pionier im Gebiet der Osteopathie. Unter anderem, entdeckte und erforschte auch durch Selbstversuche die Beweglichkeit der Schädelknochen untereinander, sowie deren Verbindung zum Neuralsystem und zum Kreuzbein. Außerdem entwarf er die kraniale Osteopathie, die später in die Cranio-Sacral Therapie ausgeweitet wurde.

 

 Auf den Lehren W.G. Sutherland‘s und A.T. Still‘s basiert die heutige Osteopathie.

Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Osteopathie

MSc. pädiatrische Osteopathie DPO

Rosalía Murillo Kochen

Termin nach Vereinbarung unter:

Tel: 040 472181

SMS, WUP: +4915129100015

Mail: rosalia.murillo@gmx.de

Hagedornstraße 53

Hamburg 20149